bluetenfest

Exkursion durchs Weingebiet

Ganz im Sinne der nachbarschaftlichen Beziehungen wanderten am vergangenen Sonntag (15. Mai 2005) zehn Jungwinzer und zwei Jungwinzerinnen zum Heimat- und Blütenfest nach Rhodt. Vom Petersbrunnen führte unser Wanderweg über den Madonnaweg hin zur Theresienstraße nach Rhodt.

Doch die Jungwinzer wären nicht die Jungwinzer, wenn ein Marsch mit Wanderausrüstung ein strapaziöser Marsch bliebe. Um Anstrengungen zu vermeiden, veranlasste die Vorstandschaft zahlreiche Pausen. Diese waren dann auch äußerst lehrreich! Inmitten der Weinberge stand bereits nach zehn Minuten eine Weinprobe an. Jungwinzer Geschichten vergangener Zeiten wurden ausgekramt, heitere Anekdoten zum Besten gegeben.
Beim folgenden Stopp ließen sich die anwesenden Winzer spontan hinreißen, die erst kürzlich ausgehüngten Pheromonfallen in den eigenen Weinbergen zu überprüfen und dabei den vier Youngstern Nachhilfeunterricht zu erteilen.

Nach einstündigem Marsch lag den zwölf Wanderern die Theresienstraße zu Füßen. Begrüßt von fetziger Unterhaltungsmusik stürzten sie sich rein ins Vergnügen. Und schon bald sollte sich der Weg der "Gruppe Jungwinzer" trennen. Viele blieben für längere Zeit, schon am ersten, dem "Esemer Stand" hängen, andere schon bald bei der benachbarten Landjugend, weitere im oberen Teil der Kastanienallee.

Dennoch, "schä wars". Die Wiederholung kommt bestimmt... im nächsten Jahr!
zurück
ticker
~~ Mehr Infos unter Events ~~
newsletter
Hier kannst Du Dich nun mit Deiner E-Mail- Adresse für unseren Newsletter anmelden:
Eintragen
Austragen